Neurologisch-Psychiatrische Praxis im Königsbau
Neurologisch-Psychiatrische Praxis im Königsbau
Neurologisch-Psychiatrische Praxis im Königsbau
Sprechzeiten    Kontakt    Impressum  
Neurologisch-Psychiatrische Praxis im Königsbau
Startseite    
Leitbild 
Team 
Leistungen 
Neurologische körperliche Untersuchung
EEG
ENG/EMG
:: Evozierte Potentiale
Duplex-Sonographie
Schwerpunktpraxis
Epileptologie
 
Krankheitsbilder 
Mitgliedschaften 
Kooperationen 
Datenschutzerklärung 

Evozierte Potentiale

Hintergrund:

Spezielle bioelektrische Potentiale ausgewählter Hirnareale, die durch eine sinnliche Wahrnehmung oder einen Gefühlsreiz ausgelöst werden, können von uns hinsichtlich intakter oder gestörter Weiterleitung von Impulsen ausgewertet werden. Hier interessieren die evozierten ("hervorgerufenen") Potentiale z.B. der Sehbahn: VEP, der Hörbahn: AEP oder spezieller sensibler Bahnen von Arm- und Beinnerven: SSEP. Wie beim EEG erfolgt die Ableitung der Potentiale von der Kopfhaut.

Vorgehen:

VEP: die Reizung der Sehbahn erfolgt durch die Betrachtung eines schwarz-weißen Schachbrettmusters auf einem Bildschirm in wechselndem Raster. AEP: die Reizung der Hörbahn erfolgt durch die seitengetrennte Stimulation mit Klickgeräuschen über einen Kopfhörer. SSEP: die Reizung der sensiblen Nervenbahnen erfolgt über die Stimulation einzelner Nerven an Armen und Beinen, ähnlich wie bei der Neurographie.